Stadtverband Münzenberg    
    HomeHome    KontaktKontakt    ImpressumImpressum   

Interner BereichIntern

 

 

Bericht

GUT BESUCHTER NEUJAHRSEMPFANG der CDU-Münzenberg
Hubert Häuser wird für langjährigen Verdienste und 40 Jahre Mitgliedschaft in der CDU geehrt.

[15.01.17] Mit großer Freude über den gewohnt-guten Besuch, fand der 1.Vorsitzende Alexander Heise herzliche Begrüßungsworte anlässlich des Neujahrsempfangs der CDU-Münzenberg am vergangenen Sonntag im historischen Rathaus in Münzenberg.
Sein besonderer Gruß galt Bürgermeister Hans Jürgen Zeiß, dem CDU-Kandidaten Henry Grambauer mit Familie, dem Bundestagsabgeordneten Oswin Veith, allen Ehrenstadträten und den anwesenden Mandatsträgern. Auch die Grüße und guten Wünsche aus der Partnerstadt Ronneburg/Thüringen wurden ebenso mit viel Beifall belohnt, wie die Anwesenheit zahlreicher Gäste u.a. auch von Gregor Gorecki , Vorstandsmitglied des befreundeten CDU-Stadtverbandes - Lich.
Aufbauend auf das durchaus zufriedenstellende Ergebnis der CDU bei der Kommunalwahl im vergangenen Jahr verlieh Heise der Hoffnung Ausdruck, dass man auch bei der anstehenden Bürgermeisterwahl mit seinem Kandidaten, Henry Grambauer erfolgreich abschneiden werde.
In seinem Grußwort wünschte Bürgermeister Hans Jürgen Zeiß (66) dem Kandidaten Henry Grambauer den besten Erfolg verbunden mit dem Wunsch, dass er nicht nur in seine Fußstapfen treten, sondern auch die erfolgreiche Politik der CDU in der Stadt Münzenberg fortsetzen werde. Er selbst hat sich nach reiflicher Überlegung entschieden nicht nochmals zu kandidieren und möchte nach 2 Perioden (12 Jahren) im Dienste der Stadt Münzenberg am 30 Juni 2017 abdanken. In seinem neuen Lebensabschnitt möchte er gerne sein privates Leben im Kreise der Familie in den Vordergrund stellen.
Kandidat Henry Grambauer unterstrich in seinem Vorstellungsgespräch die Bereitschaft die erfolgreiche Kommunalpolitik der CDU und seines Vorgängers Zeiß im Falle seiner Wahl weiterführen zu wollen. Neue Gedanken und Vorschläge zum Wohle der Stadt Münzenberg wurden u.a. von ihm wie folgt formuliert und werden an dieser Stelle Auszugsweise wiedergegeben:
• Beibehaltung der vorhanden Schulstandorte
• Beibehaltung der Freiwilligen Feuerwehren in allen Stadtteilen
• Fortführung und sinnvolle Ergänzung der Angebote für die Kindergärten z.B. mit verschiedenen Betreuungszeiten
• Großen Wert legt Grambauer auf die intakte Gemeinschaft für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Münzenberg. Er möchte hier zu Festigung und Förderung beitragen u.a. durch :
• Eine enge Zusammenarbeit mit den Vereinen
• Pflege und Ausbau der Angebote von städtischen Spielplätzen wie z.B. dem Mehrgenerationsplatz in Gambach.
• Verstärktes Augenmerk in Bezug auf den all-gegenwärtigen Demographischen Wandel mit dem Focus auf die ältere Generation und deren Interessen
• Auch den Begriff der Kriminal-Geographie sprach Henry Grambauer als Polizeibeamter gezielt an und möchte sich z.B. gerne verstärkt einsetzen für:
- Eine Verbesserung der Prävention von Hab und Gut der Bevölkerung
- Verbesserungen bzw. Neugestaltungen der innerstädtischen Verkehrssituation durch mehr mobile Kontrollen und einer Entschärfung der überall bekannten Parkplatzproblematik.
• Abschließend verwies Kandidat Grambauer auf seinen Wahl-Slogan: EINER FÜR ALLE(S) und möchte dies ganz einfach gemeinsam mit allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern in der Stadt Münzenberg anpacken. Wünsche, Sorgen und Nöte kennenlernen und gemeinsam nach zufriedenstellenden Lösungen suchen.
• Hierzu wurden beim Neujahrsempfang bereits erste, zusätzliche Fragen /Anregungen an ihn herangetragen wie u.a.
- Maßnahmen zur Minderung des hohen Kalkgehaltes des Trinkwasser aus dem gemeinsamen Brunnen Gambach/Ober Hörgern
- Schutz und Erhalt der eigenen Wasserversorgung in allen 4 Stadtteilen
• Abschließend hat Henry Grambauer zu weiteren Veranstaltungen der CDU-Münzenberg eingeladen, wo er sich gerne auch im Detail den Fragen aller Bürgerinnen und Bürger stellen möchte.
Der Bundestagsabgeordnete Oswin Veith sprach als Ehrengast in seiner Laudatio zu brand-aktuellen politischen Themen und zitierte die jüngsten Beschlüsse der Präsidiumssitzung der CDU aus Perl/Saarland. Veith als Mitglied im Innen- und Verteidigungsausschuss der Bundesregierung ging schwerpunktmäßig auf das Thema der inneren und äußeren Sicherheit ein. Dies wird bei der bevorstehenden Bundestagswahl im CDU-Programm einen hohen Stellenwert bekommen, wo u.a. auch eine Erhöhung des Verteidigungshaushalts vorgeschlagen werden soll. Gerade die aktuellen politischen Tendenzen von politischen Parteien /Gruppierungen Links und Rechts legen so Veith vermehrt „die Axt an die Demokratie“, wo es gilt entsprechend einzugreifen mit dem Ziel unser Grundgesetz und das Bürgerwohl zu schützen. Aussagen wie „Raus aus der EU, weg mit dem EURO und raus mit den Flüchtlingen“ sind pauschale Sprüche, denen es gilt entsprechend entgegenzuwirken. Ziel unseres Staates muss es sein, zu einem fairen und sachlichen Umgang zurückzufinden mit dem Ziel Respekt und Würde seiner Bürgerinnen und Bürger zu bewahren
Abschließend richtete Oswin Veith herzliche Dankesworte an Bürgermeister Hans Jürgen Zeiß, der nach 12 Jahren Dienstzeit zum Wohle der Stadt auf eigene Wunsch nicht mehr kandidieren möchte und somit zum 30 Juni 2017 sein Amt in neue Hände legen wird. Dem CDU-Kandidaten Henry Grambauer (32), wünschte er einen guten, fairen und erfolgreichen Wahlkampf mit Zitat: „die Stadt Münzenberg ist mit dem früheren Polizisten Zeiß sehr gut gefahren und es wäre schön, wenn die Wähler bei ihrem Votum für den Polizisten Henry Grambauer bleiben würden!“.
Hubert Häuser wurde für seine langjährigen Verdienste und seine 40-jährige CDU-Mitgliedschaft geehrt. Hubert Häuser trat im Januar 1976 der CDU bei. Er wurde am 20.März 1977 ins Stadtparlament gewählt und war bis März 1985 Stadtverordneter. Von 1981 bis 1985 war er ebenfalls Mitglied im Kreistag und führte den CDU-Stadtverband Münzenberg als 1.Vorsitzender von 1978 bis 1986 (8 Jahre). Gemeinsam mit Oswin Veith dankte der Vorstand, Hubert Häuser für seine langjährige Treue und Engagement und zeichnet ihn mit der Silbernen Ehrennadel nebst Urkunde aus.
Vorsitzender Heise schloss die harmonische Veranstaltung mit verschiedenen Bekanntmachungen und Terminen zu dem laufenden Wahlkampf. Er dankte allen Besuchern für ihre Teilnahme und erinnerte an den Wahltermin, Sonntag, dem 19.Februar 2017 – auch mit der Möglichkeit im Falle von Verhinderung die Briefwahl zu nutzen.
CDU-Stadtverband Münzenberg
Der Vorstand
, den 19.Januar 2017




Bürgermeister Hans Jürgen Zeiß, Hubert Häuser (Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft in der CDU), Alexander Heise (1.Vorsitzender) und Oswin Veith MdB




Zurück Zurück

Seite druckenSeite drucken

 

Ticker