Stadtverband Münzenberg    
    HomeHome    KontaktKontakt    ImpressumImpressum    Interner BereichIntern
 

 

Bericht

MILTENBERG „Die Perle am Main“ ist immer eine Reise wert!
Gelungener Tagesausflug der CDU-Münzenberg

[] Gut gelaunt startete die Reisegesellschaft mit über 50 Personen am vergangenen Samstag zu ihrer Tagestour, organisiert vom CDU-Stadtverband Münzenberg in Richtung Süden. Diesjähriges Ziel war die Churfrankenregion mit Miltenberg und Umgebung, eingebettet im 3-Länder-Eck zwischen den Bundesländern Hessen-Bayern und Baden-Württemberg.
Über die A 45 ging es bis zur Abfahrt Mainhausen und anschließend über die Bundesstraße direkt nach Miltenberg am Main. Um wohl-gestärkt den interessanten Tag mit vielen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Erlebnissen zu starten, wurden zunächst zünftig die mitgebrachten Hessischen Spezialitäten am Bus verzehrt. Pünktlich um 09.45 Uhr wurde die Gruppe von den beiden Stadtführerinnen in historischer Tracht begrüßt.
Das historische Miltenberg liegt linksmainisch am linken Knie des Mainvierecks zwischen Spessart und Odenwald. Während der 90 minutigen Stadtführung in der Altstadt konnte man viel Interessantes über die Geschichte der Stadt, beginnend in der Vor und Frühgeschichte, hören. Die Römer schlossen um 155 n Chr den fast schnurgerade nach Süden verlaufenden „vorderen Limes“ an den Main an. Die strategische Bedeutung des Engpasses am Mainknie machten sich über die Jahrhunderte viele Regenten zu Nutze und brachten Miltenberg und seinen Bewohnern viel Reichtum und Wohlstand. Sicherlich mit einer der Gründe, dass bis zum heutigen Tage der sehr hohe Prozentsatz an gut erhaltenen Fachwerkhäusern bewundert werden kann und auch die immer wieder aufgetretenen Hochwasserschäden durch den Main konnten dem nichts anhaben tun.
Ausgehend vom malerischen Marktplatz und dem „Schnatterloch“ konnte man eine Vielfalt an unterschiedlichen Fachwerkhäusern sehen bis hin zum Alten Rathaus das heute für Veranstaltungen sowie größere und kleinere Festivitäten gemietet werden kann. Anschließend wurde die Privatbrauerei FAUST besichtigt und die leckeren Biere getestet. Zum Mittagessen traf man sich dann bei bester Laune im Gasthaus „Zum Riesen“ (eines der ältesten oder eventuell das älteste Gasthaus Deutschlands) und konnte sich an den kulinarischen Köstlichkeiten der fränkischen Küche erfreuen.
Nach dem opulenten Mittagessen traf sich die Reisegruppe zur Schifffahrt auf dem Main, wo zunächst in südlicher Richtung vorbei an der Mündung des Flüsschen Erft Richtung Bürgstadt , der „Grenzstadt“ zu Baden Württemberg gefahren wurde. Anschließend ging es in nördlicher Richtung bis Klein-Heubach, wo sich auch die Schleuse befindet.
Als letzte Station stand das Franziskanerkloster Engelberg im benachbarten Großheubach/Unterfranken auf dem Programm. Die bekannte Wallfahrtsstätte gehört zur Diözese Würzburg und ist auch offizielle Grablege des Fürstenhauses zu Löwenstein-Wertheim-Rosenberg. Das Kloster ist auf dem Engelberg gelegen und über 612 Sandsteinstufen, die sogenannten „Engelsstaffeln“, auch zu Fuß erreichbar, wobei sich unserer Reisegesellschaft doch für die Anfahrt mit dem Bus entschieden hatte! Oben angekommen bot sich ein herrliches Panorama in die Umgebung und auf die Lebensader der Region am Main.
Viele nutzten auch die Gelegenheit zu einer kurzen Führung mit Pater Werner in die Kapelle und die Gruft, wo viel Wissenswertes über die Geschichte des Klosters und die weit-verzweigten Verbindungen zu den Europäischen Königshäusern zu hören war.
Abschließend wurde noch in der Klosterschenke Rast gemacht, ehe es dann wieder Richtung Heimat ging.
Viel Lob und Beifall gab es für den Reiseleiter Jens Thebes und sein Team für die gelungene Tagesfahrt und der Vorsitzende Heinz Reuhl bedankte sich nochmals bei allen Teilnehmern und dem Fahrer Jürgen Schäfer vom Reisebusunternehmen Launhardt aus Rockenberg-Oppershofen, der alle wieder sicher und zufrieden nach Hause brachte.
Eingeladen wurde auch zu den nächsten Veranstaltungen der CDU-Münzenberg u.a.
am 03.Oktober 2015 ab 15.00 Uhr zum traditionellen Federweißer Fest in Verbindung mit dem Tag der Deutschen Einheit auf das Anwesen der Familie STRAKA, in Gambach, Butzbacher Str., ebenso wie zum Gänse-Essen der CDU in den Bürgerstuben in Gambach am Sonntag, dem 15.November 2015 ab 18.00 Uhr , wo dann auch wieder die Bilder unseres Tagesausfluges gezeigt werden dankenswerterweise entsprechend zusammengestellt und aufbereitet von unserem Haus-und Hof-Photographen, Werner Godglück.
CDU-Stadtverband Münzenberg
Heinz REUHL 1. Vorsitzender







Zurück Zurück

Seite druckenSeite drucken

 

Ticker

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:
Eintragen
Abmelden